LED Mitras Leuchtbalken

Sie suchen nach einem wirklich hellen Leuchtbalken für Ihr Aquarium? Sunglasses recommended by Carlito
MItras® Lightbar von GHL bringt Lichtpower in Ihr Aquarium! Aus folgenden Gründen sollten Sie sich für einen Mitras®-Leuchtbalken entscheiden:
  • Hohe Lichtleistung durch eine ausgeklügelte Steuerungstechnologie und durchdachtes Wärmemanagement
  • Einzigartige Lichtmischung durch selektierte High-Power Marken LEDs von Cree und SemiLEDs
  • Schlankes Design und hochwertige Qualität aller Komponenten
  • Massives schwarz eloxiertes Aluminium Strangprofil
  • Kompromissloser Ersatz der konventionellen Beleuchtung wie z.B. Leuchtstoffröhren durch Mitras Lightbar
  • Hohe Flexibilität durch den modularen Aufbau, mehrere Leuchtbalken können durch einen Verteiler mit einem Netzgerät betrieben werden
  • Homogene Lichtverteilung und ideale Ausleuchtung durch 11 verschiedene Lightbar-Längen
  • Optimale Farbspektren zugeschnitten auf die unterschiedlichen Bedürfnisse Ihres Pflanzen oder Meerwasseraquariums (Daylight, Ocean Blue, Actinic)
  • Hoher Farbwiedergabeindex für natürliche Farben im Aquarium und dadurch kräftiges Wachstum von Pflanzen und Korallen
  • Austauschbare LED-Cluster
  • Bei Ansteuerung durch ProfiLux ist die professionelle Lichtdimmung und individuelle Mischung des Farbspektrums möglich
  • Hohe Energieeffizienz (Lumen/Watt) und lange Lebensdauer
  • 50 % Energieeinsparung im Vergleich zu konventioneller Beleuchtung möglich
  • Wasserdicht (IP 67)
  • Entwickelt und produziert in Deutschland
Für jeden Einsatzbereich die richtige LED-Kombination!
Für ein optimales Beleuchtungsergebnis bietet GHL speziell auf den Einsatzzweck abgestimmte LED-Kombinationen bei den Mitras® Lightbars an. Der Mitras Daylight Leuchtbalken ist für den Süßwasserbereich, Mitras Actinic und Ocean Blue sind für Meerwasser optimiert.
Einfache und flexible Bedienung
Die Mitras® Lightbars können entweder im Standalone-Betrieb (d.h. ohne externe Steuerung, geschaltet wird dann mittels einer handelsüblichen Zeitschaltuhr) oder auf Wunsch mit einem ProfiLux Aquariencomputer angesteuert werden. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Durch den modularen Aufbau können Sie jederzeit die Steuerung durch den ProfiLux Computer nachrüsten.
Bei Steuerung durch einen ProfiLux können die 5 bzw. 7 unterschiedlichen LED-Farbkanäle getrennt gedimmt werden. Damit können Sie die Lichtfarbe und die Intensität der Beleuchtung über den Tagesverlauf variieren und Spezialeffekte wie z.B. die einzigartige Mondphasen- und Wolkensimulation oder Gewitter erzeugen.
Stellen Sie das Lichtspektrum und die Lichtleistung mit Hilfe des ProfiLux Computers exakt nach Ihren Wünschen ein und geben Sie Ihren Fischen, Pflanzen oder Korallen genau das Licht das sie benötigen!
Neben dem variablen Lichtspektrum ist eine Vielzahl von Funktionen realisierbar:
  • Sonnenaufgang
  • Wolkensimulation
  • Gewittersimulation
  • Mondphasen
  • Regentage
Technisches Know-how auf hohem Niveaulaengen-mitras-lightbar-medium.png
Die homogene Ausleuchtung ist genau so wichtig wie eine hohe Lichtleistung. Für eine optimale Beleuchtung sorgen die erhältlichen 11 verschiedenen Lightbarlängen.
Die Kühlung erfolgt passiv durch einen hochwertigen großzügig dimensionierten Aluminium-Kühlkörper. Die effiziente Kühlung ist umso wichtiger, da die Lichtleistung sowie die Lebensdauer der LEDs
entscheidend von der Umgebungstemperatur abhängt.
Dauerhaft hohe Betriebstemperaturen schädigen die LEDs und verringern zudem die Lichtleistung. Daher werden die High-Power-LEDs der Mitras® Lightbars bewusst nicht mit dem maximal möglichen Strom betrieben.
Steigt trotz maximaler Kühlung die Temperatur in der Leuchte weiter an (z.B. wegen erhöhter Umgebungstemperaturen) wird die Helligkeit langsam und kontinuierlich reduziert.
Die LEDs und die Mikroprozessor gesteuerte Elektronik werden somit stets unter optimalen Bedingungen betrieben.
Bestellung
Zur Bestellung wählen Sie eines der unten nachfolgenden Modelle (Daylight, Ocean Blue, Actinic) aus. Die Längenauswahl ist auf der Detailseite möglich.
Zusätzlich werden ein Netzgerät und ggf. ein Verteiler bei Anschluss mehrerer Lightbars an ein Netzgerät benötigt. Das gewählte Netzgerät muss mindestens die Leistung des angeschlossenen Lightbars haben.
Sollen mehrere Lightbars über einen Verteiler an das Netzgerät angeschlossen werden, so muss das gewählte Netzteil mindestens die Gesamt-Leistung aller angeschlossenen Leuchtbalken haben.
Zur Befestigung des Lightbars sind Z-Halter erhältlich. Zum Anschluss des Leuchtbalkens an den ProfiLux Computer (ab ProfiLux 3) ist ein Interfacekabel erforderlich.